Webiator

Container weisen verschiedene Merkmale auf, die bei der Webentwicklung sehr hilfreich sein können. In diesem Artikel untersuchen wir, wie Docker-Container das Gesicht der Webentwicklung verändern und diverse Probleme für Webentwickler lösen. Sehen wir uns einige Vorteile der Verwendung von Containern für die Webentwicklung an:

Große Community rund um Docker

Das großartige an Docker sind die gebrauchsfertigen Container. Mit seiner wachsenden Entwicklergemeinschaft gibt es Tausende einsatzbereite Container für beliebte Anwendungen wie MySQL oder WordPress.
Wenn Sie beispielsweise WordPress ausführen möchten, können Sie es vom Docker Hub herunterladen und mit dieser einzigen Codezeile ausführen:

docker run --name some-wordpress --link some-mysql:mysql -d wordpress

Hohe Wiedergabetreue in allen Umgebungen

Eine der größten Herausforderungen bei der Entwicklung von Anwendungen ist die Vielzahl von Problemen, die sich aus den unterschiedlichen Umgebungen zwischen Produktion, Qualitätssicherung und Entwicklung ergeben. Dies gilt auch für die im Projekt eingesetzten Entwicklermaschinen. Docker-Images sind von Natur aus unveränderlich. Sie können Konsistenz in Umgebungen von Entwicklung bis Produktion ohne einen großen Aufwand erzielen und sicherstellen, dass Ihr Code ohne viele Komplikationen durch die Qualitätssicherung und Produktion laufen wird.
Da ein neues und geändertes Docker-Image auf einem vorhandenen Docker-Image basierend erstellt wird, sind die Docker-Images sehr hilfreich bei einem organisierten Ansatz für inkrementelle Aktualisierungen. Durch die Minimierung der Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Umgebungen können Sie mit Containern auf Ihrem lokalen Computer / Ihrer lokalen Umgebung arbeiten, Zeit und Mühe sparen, als auch die Produktivität steigern.

Sicherheitsvorteile von Containern

Das Ausführen verschiedener Container bietet einige Sicherheitsvorteile. Wenn Sie Anwendungen in verschiedenen Containern ausführen, hat jeder Container nur Zugriff auf die Ports und Dateien, die der andere Container explizit freigibt.
Darüber hinaus bieten Container ein höheres Maß an Kontrolle über welche Daten und Software auf dem Container installiert sind. Schadsoftware, die in einem Container ausgeführt wird, wirkt sich nicht auf andere Container aus.

Isolation, Skalierbarkeit & Geschwindigkeit

Ein Container wird in einer eigenen isolierten Laufzeitumgebung mit Prozessbereich und einem Netzwerkstapel ausgeführt. Dies erleichtert die Behandlung von Sicherheitsproblemen. Ein Vorteil der Isolation ist die Fähigkeit ohne Abhängigkeiten und großen Aufwand Tests durchzuführen. Ein Beispiel hierfür wäre, wenn Sie überprüfen möchten, wie sich verschiedene Versionen einer Bibliothek auf die Seitenwiedergabegeschwindigkeit für Ihre Weboberfläche auswirken. Sie können einfach verschiedene Versionen der Bibliothek in verschiedenen Instanzen Ihres Containers installieren, während die Anwendungs- und Datenbankcontainer gleich bleiben.
Da Docker-Images und Instanzen deutlich weniger Ressourcen verbrauchen als virtuelle Maschinen, ist das Freigeben von Docker-Images für das ganze Team wesentlich effizienter. Dies bedeutet auch, dass Sie viel mehr Container als virtuelle Maschinen auf derselben physischen Hardware ausführen können. Sie können Container auch schnell zwischen verschiedenen Hosts und Umgebungen austauschen lassen, wenn ein Hardwarefehler oder eine erhöhte Auslastung auftritt. Dagegen ist die Migration von virtuellen Maschinen oder herkömmlichen Web- oder Anwendungsservern ein sehr viel komplexerer und intensiverer Prozess.
Ein weiterer Aspekt ist die Zeit, um loszulegen. Sie können einen Container in Sekundenschnelle zum Laufen bringen, anstatt eine virtuelle Maschine zu konfigurieren und darauf zu warten, dass ihr Betriebssystem startet. Dies vereinfacht den Onboarding-Prozess für neue Ressourcen.

Dockerisieren Sie Ihre Webentwicklung

Durch das Containerisieren Ihrer Anwendungen wird die Bereitstellung nicht nur schneller, sondern auch viel performanter. Die gewonnene Portabilität und Flexibilität bei Containern ist immens. Als Webentwickler können Sie Ihre Entwicklungsumgebung mit Docker aufrüsten. Bei Problembehandlung ist die Docker Community sehr aktiv daran beteiligt andere Entwickler zu unterstützen.
Die Leichtigkeit, mit der Instanzen von Containern bereitgestellt werden können, und ihre nahezu sofortige Startzeit ermöglichen es Ihnen, ohne schwerwiegende Folgen zu experimentieren und viel mehr Fehler zu machen. Je mehr Fehler Sie sich leisten können, desto mehr können Sie davon lernen. Es ist kein Wunder, dass immer mehr DevOps-Teams auf Container umsteigen, um Zeit und Ressourcen zu sparen und ihnen die Chance zu geben, schlank und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Auch wir bei webiator setzen von Anfang an auf Docker und die damit verbundene schlanke Architektur. Konnten wir Ihre Neugierde wecken? Dann sprechen Sie uns an und wir beraten Sie gern!

Neuen Kommentar hinzufügen

Hilfe zum Textformat

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.